Wie Sie Plateaus auf dem Weg zum Sixpack überwinden


Wer mit Diät und Training startet, kann sich in der Regel über gute Fortschritte freuen. Zumindest wenn Sie Beides richtig angehen, werden Sie schnell merken, wie sich Ihr Körper in die gewünschte Richtung entwickelt.

Leider bleibt das meist nicht auf Dauer so. Nach anfänglichen Erfolgen kommt über kurz oder lang der Punkt, an dem sich nichts mehr tut. Ein solches Plateau ist jedoch völlig normal und kein Grund zur Sorge. Wie Sie es überwinden, lernen Sie in diesem Artikel.

Passen Sie Ihren Ernährungsplan an

Vielen Menschen ist nicht bewusst, dass ein niedrigeres Körpergewicht zwangsläufig auch einen gesunkenen Kalorienbedarf mit sich bringt. Das liegt in erster Linie daran, dass Ihr Körper bei seinen Bewegungen weniger Gewicht bewältigen muss.

Je nachdem wie viel Sie bereits abgenommen haben, kann dieser Effekt durchaus einige hundert Kalorien ausmachen. Aus diesem Grund ist von Zeit zu Zeit eine Anpassung Ihres Ernährungsplans notwendig.

Wenn Sie merken, dass sich Ihr Bauchumfang kaum noch verändert, sollten Sie Ihren Kalorienverbrauch anhand Ihres aktuellen Gewichts neu berechnen. In vielen Fällen ist das völlig ausreichend, um wieder die gewünschten Fortschritte beim Abbau von Bauchfett zu erzielen.

Manchmal ist eine Pause ratsam

Je strenger Sie Ihren Diätplan gestalten, desto größer ist der Stress für Ihren Körper. Ein hohes Kaloriendefizit kann auf Dauer dazu führen, dass Ihr Körper nur noch wenig oder kein Fett mehr abbaut.

Bei einem moderaten Kaloriendefizit ist das in der Regel nicht der Fall. Wenn Sie jedoch schon über eine längere Zeit einen stark kalorienreduzierten Ernährungsplan einhalten, kann eine Diätpause notwendig sein.

Durch die Pause ermöglichen Sie es Ihrem Körper, sich zu erholen. Wenn Sie dann erneut in die Diät einsteigen, klappt es meist auch wieder mit dem Fettabbau. Beachten Sie dabei jedoch, dass eine Pause nicht bedeutet, dass Sie sich hemmungslos vollstopfen sollen.

Der Schein kann trügen

Falls Sie sich bei der Größe Ihrer Mahlzeiten auf Ihr Gefühl verlassen, kann es durchaus sein, dass Sie zu viel essen. Gerade kleinere Snacks zwischendurch geraten schnell in Vergessenheit und treiben die Kalorienzufuhr in die Höhe.

In diesem Fall empfehlen wir Ihnen, zumindest für einen gewissen Zeitraum, Buch über Ihre Mahlzeiten zu führen. Das ermöglicht es Ihnen zu erkennen, ob Sie vielleicht ganz einfach mehr essen als Sie sollten. So können Sie bei Bedarf reagieren und die Kalorienzufuhr nach unten korrigieren.

Fazit

Plateaus gehören auf dem Weg zu einem flachen Bauch mit Sixpack dazu. Sie sind kein Grund frustriert zu sein oder gar aufzugeben. In diesem Artikel haben wir Ihnen drei mögliche Ursachen vorgestellt und Ihnen gezeigt, wie Sie diese beheben können. Mit etwas Geduld werden auch Sie über kurz oder lang Ihr Ziel erreichen.