Bauchmuskeln bei Frauen – flacher Bauch oder definiert?

Während Bauchmuskeln und der Sixpack bei trainierten Männern schon zum guten Ton gehören, gehen die Meinungen zum Aussehen des perfekten Bauch bei Frauen auseinander. In den letzten Jahren sieht man auch in den Medien immer mehr Frauen mit einem sehr definierten Bauch, der praktisch kein Gramm Fett aufweist, und bei dem die Muskeln sehr gut sichtbar sind. Gerade im Sommer ist die perfekte Bikini-Figur gefragt, und da sehen gut definierte Bauchmuskeln auch bei Frauen sehr gut aus!

Sixpack oder flacher Bauch?

Die Mehrzahl der Männer wünscht sich eine Frau mit einem trainierten, aber nicht zu muskulösen Bauch. Wenn bei Frauen der Sixpack gefragt ist, dann nur ein wenig

Frau mit flachem Bauch macht Situps

angedeutet. Der flache Bauch mit leicht definierten Bauchmuskeln ist wohl in den Augen vieler Frauen der Idealfall, hierfür ist Bauchmuskeltraining ohne zusätzliche Gewichte, und in nicht zu starker Intensität angesagt. Nicht vergessen sollten Frauen das Ausdauertraining, das die Fettzellen verbrennt, und den flachen Bauch richtig zur Geltung bringt.

Die richtige Ernährung für den flachen Bauch

Ein flacher Bauch symbolisiert Jugendlichkeit und Gesundheit, und da man ohne die richtige und gesunde Ernährung nur sehr schwer einen flachen Bauch erreichen wird, sollte man auch beim Essen auf seinen Körper achten.  Die Kombination aus gut dosierten Training und hochwertigen und gesunden Lebensmitteln steigert das Wohlbefinden unterstützt dabei mit dem Alltagsstress besser zurechtzukommen.

Keine Zeit zum Trainieren?

Zum Bauchmuskeltraining braucht man kein Fitnesscenter. Es reicht, die Bauchmuskelübungen einmal richtig erklärt zu bekommen, um zu verhindern, dass das Übungen falsch ausgeführt werden. Gerade Frauen haben oft eine Doppelbelastung aus Beruf und Familie. Drei Sätze Situps kann man aber leicht im Laufe eines Tages unterbringen, nicht mehr als 10 Minuten sind dazu nötig. Egal ob am Abend auf dem Teppich vor dem Fernseher, oder am Morgen direkt nach dem Aufstehen. Die Zeit für das richtige Bauchmuskeltraining sollte Frau sich nehmen.

Bauchmuskeltraining für den Sixpack – gezielter Muskelaufbau für den Bauch

Bauchmuskeltraining ist für die Gruppe der sportlich gut trainierten Menschen im Gegensatz zu den Übergewichtigen, die mit dem Training der Bauchmuskeln meist hauptsächlich Gewicht und Umfang am Bauch verlieren wollen, ein Weg, die Bauchmuskeln zu definieren und den beliebten Sixpack zu bekommen.

Der Sixpack ist nur durch gezielten Muskelaufbau am Bauch zu erreichen. Dabei sollte man aber auch die richtige Ernährung nicht außer Acht lassen. Auch regelmäßiges Ausdauertraining fördert das schwinden der letzten Fettreserven am Bauch und macht die dahinterliegenden Bauchmuskeln sichtbar.

Auf die Regenerationsphasen achten!

Wichtig beim Bauchmuskeltraining sind wie bei jedem anderen Muskelaufbautraining die Regenerationsphasen. Der Muskel selbst wächst während der Regenerationsphasen. Verzichtet man darauf, erzielt man ein schlechteres Ergebnis.

Übertriebenes Training kann leicht zu Verletzungen der Muskeln führen und ist kontraproduktiv. Abwechselndes Muskel- und Ausdauertraining fördert nicht nur die für den Sixpack wichtige Fettverbrennung, es hilft auch, das Training abwechslungsreich zu gestalten.

Zu viel Training kann kontraproduktiv sein

Oft werden beim Bauchmuskeltraining zu viele Wiederholungen gemacht weil man bei Situps im Gegensatz zu anderen Übungen, nicht so leicht ermüdet. Ein Satz sollte aus nicht mehr als 12-15 Situps bestehen, mit zwei bis drei Sätzen hat man die Bauchmuskeln genug gereizt. Empfehlenswert ist es auch, sich nicht nur auf die Bauchmuskeln zu konzentrieren, sondern auch die Rückenmuskulatur und die Schultern zu trainieren.

Der Sommer 2011 ist bald vorbei, aber die Strandfigur und der Sixpack für den Sommer 2012 ist mit den richtigen Tipps nur einige Monate Training entfernt.

Unsere Top 5 Tipps für den Sixpack

  1. Gezieltes Bauchmuskeltraining. Die guten alten Situps in allen Variationen. 
  2. Abwechselnd mit dem Training der Bauchmuskeln (also jeden zweiten Tag) eine Stunde Ausdauertraining .
  3. Bei der Ernährung auf weißen Zucken und weißes Mehl verzichten. Vollkorn Produkte sind die besseren Kraftspender.
  4. Viel Trinken! Nach Möglichkeit mindestens 3 Liter Wasser am Tag.
  5. MOTIVATION! Ein Trainingstagebuch führen. Jede Woche ein Foto vom eigenen Bauch zeigt die Fortschritte und spornt weiter an.

 

Achtung! Wie vor jedem Training sollte man sich auch vor dem Bauchmuskeltraining mit einem Arzt besprechen, ob man in der körperlichen Verfassung für diese Art des Trainings ist! 

Bauchmuskeltraining – Willkommen auf Bauchmuskeltraining.biz

Willkommen auf Bauchmuskeltraining.biz, der Webseite für Informationen rund um das Thema Bauchmuskeltraining. Es gibt hunderte Seiten im Internet, die sich mit dem Thema Training für die Bauchmuskeln beschäftigen. Wir versuchen aber einen etwas anderen Ansatz.

Wir bieten Ihnen spezielle Informationen, wie Männer und Frauen ihre Bauchmuskeln trainieren können. Für Männer bedeutet das meistens, wie sie schnell einen Sixpack bekommen, Frauen wünschen sich in der Regel einen flachen Bauch der gut definiert, aber nicht zu muskulös ist.

Wir haben die besten Tipps für die Ernährung und zeigen Ihnen effektive Bauchmuskelübungen.

Die Webseite ist zwar noch im Aufbau, wir werden aber versuchen, Ihnen mehrmals pro Woche neue Inhalte zum Thema Bauchmuskeltraining zu präsentieren. Hier finden ebenfalls Infos zum Thema Fitness.

Ich würde mich freuen, Sie in Zukunft öfters bei uns begrüßen zu dürfen!